Rechtzeitig auf Winterreifen umsteigen!

Sommerreifen „stop“. Winterreifen „go“!
Wussten Sie, dass Sommerreifen bereits ab einer Temperatur von 7 Grad und kälter an Haftung verlieren? Der Grund: die weiche Gummimischung, die schneller als Winterreifen verhärtet. Außerdem verlängern Laub und Nässe spürbar Bremswege und stellen so ein unvorhersehbares Unfallrisiko dar. Die Statistik zeigt, dass rund 4.000 Verkehrsunfälle in Deutschland allein durch falsche Saisonreifen verursacht werden. Winterreifen mindern die durch Wettereinflüsse bedingte Unfallgefahr. Und das bereits schon im Herbst!

O-bis-O-Regel – von Experten empfohlen

Nicht umsonst raten Experten Autofahrern im Allgemeinen, sich an die O-bis-O-Regel zu halten, die besagt, dass von Oktober bis Ostern mit Winterreifen gefahren werden sollte. Denn in diesem Zeitraum sorgt das deutsche Wetter für schlechte Verkehrsbedingungen, die Fahrer mit Sommerreifen im Fall der Fälle in Gefahr bringen könnte. Übrigens sind Winterreifen bei solchen Wetterverhältnissen Pflicht: Eine Missachtung führt zu 40–80 Euro Bußgeld.

Besser fahren – mit hochwertigen Winterreifen

Winterreifen haben im Gegensatz zu Sommerreifen tiefere Profilrillen, die auch gegen Schnee, Matsch und Laub ankommen. Außerdem garantiert die härtere Gummimischung besseren Halt, auch bei kalten Temperaturen. Achten Sie bei gebrauchten Winterreifen darauf, dass diese nicht älter als zwei Jahre sind und eine Profiltiefe von mindestens 4 mm aufweisen.

Nutzen Sie jetzt den kostenlosen Wintercheck von Premio

Sie suchen neue Winterreifen? Besuchen Sie uns bei Premio Fuhrmann. Unsere Experten beraten Sie gerne – und bieten Ihnen auch gleich den kostenlosen Wintercheck! Doch aus Erfahrung wissen wir: Kommen Sie lieber früher als später. Denn so profitieren Sie nicht nur von mehr Sicherheit im Straßenverkehr, sondern auch von niedrigeren Wartezeiten bei uns in der Filiale. Noch schneller gehts mit unserem Onlineterminplaner Auf geht‘s!