Startklar für den Urlaub

Die Sommerferien stehen bevor und wie jedes Jahr werden viele Deutsche mit dem eigenen Kfz in die Berge oder ans Meer aufbrechen. Eine lange Fahrtstrecke, dazu noch bei sommerlichen Temperaturen, ist nicht nur für die Insassen eine Herausforderung – auch für die PKW stellt eine lange Fahrt eine Belastung dar.
Damit der Urlaubsantritt nicht zum Horrortrip wird gibt Ihnen Premio Fuhrmann einige Tipps an die Hand, wie Sie Ihr Auto urlaubsfit bekommen.

Technik-Check vor Fahrtantritt

Moderne Autos bieten eine Vielzahl an elektronischen Helfern, die das fahren sicherer machen. Trotzdem müssen grundlegende Funktionen regelmäßig überprüft werden, dies nimmt einem kein Bordcomputer ab.

Vor Urlaubsreisen gilt es insbesondere die Reifen zu überprüfen:

Sowohl ausreichende Profiltiefe als auch der Reifendruck müssen überprüft werden. Empfohlen wird eine Profiltiefe von mindestens 3mm bei Sommerreifen, sonst droht auf regennasser Fahrbahn Aquaplaning.
Empfehlungen für den Reifendruck bringen die Hersteller oft im Tankdeckel an. Hier findet man je nach Zuladung die empfohlenen Werte für die Reifen auf Vorder- und Hinterachse.

Im Dunkeln und bei schlechten Sichtverhältnissen rettet einen oft nur die fehlerfrei funktionierende Beleuchtung. Sind die Scheinwerfer richtig eingestellt, funktionieren alle Lampen?
Gleiches gilt für die verschiedenen Flüssigkeiten und Schmierstoffe im Auto: Von Wischwasser bis zum Öl-Stand sollte alles kontrolliert und gegebenenfalls aufgefüllt werden.

Klima – Check vor Urlaubsantritt

Nicht nur Urlauber auf dem Weg in den Süden freuen sich über eine funktionstüchtige Klimaanlage. Auch in hiesigen Breiten kann sich ein Auto schnell aufheizen. Eine funktionierende Klimaanlage bietet aber nicht nur Komfort während der Fahrt, sondern erhöht ebenso die Sicherheit: Untersuchungen zeigen dass hohe Temperaturen im Fahrzeuginnenraum sich ähnlich auf die Reaktionsfähigkeit des Fahrers auswirken wie Alkoholkonsum.

Daher ist die Wartung von Klimaanlagen vor Fahrtantritt unabdingbar und sollte einen festen Platz in den Reisevorbereitungen einnehmen. Bauartbedingt stehen Klimaanlagen unter hohem Druck. Dies führt unausweichlich zu Verschleiß an wichtigen Teilen. Auch das Kältemittel muss regelmäßig überprüft werden, um eine fehlerfreie Funktion und hygienische Raumluft im Fahrzeug zu garantieren. Dies gilt insbesondere in den Sommermonaten.

Bordausrüstung

Neben der rein technischen Überprüfung des Autos, muss auch die Bordausrüstung überprüft werden. Nichts ist ärgerlicher als bei einer Panne im Urlaubsland ohne Werkzeug darzustehen. In manchen Ländern drohen zudem empfindliche Bußgelder wenn ein vorgeschriebenes teil der Bordausrüstung fehlt.

Im Ernstfall gehört der Verbandskasten zu den wichtigsten Bestandteilen der Bordausrüstung eines Autos. Der Verbandskasten sollte selbstverständlich vollständig sein und muss auf das Verfallsdatum hin überprüft werden. Dieser Punkt wird gerne vergessen. Ist das Datum abgelaufen muss Ersatz beschafft werden.

Auch ein Blick in die Vorschriften am Urlaubsort kann böse Überraschungen verhindern. So ist z.B. in vielen Ländern das mitführen einer Warnweste vorgeschrieben. Bei Verstoß können hier empfindliche Bußgelder fällig werden.

Genauso wichtig ist es das vorhandene Werkzeug zu überprüfen. Wagenheber, Abschleppseil, Warndreieck und Werkzeug für kleinere Reparaturen sollten immer an Bord sein. Dies gilt natürlich besonders für lange Fahrten.

Nach Überprüfung dieser Punkte steht einer sicheren Urlaubsreise mit dem eigenen Pkw nichts mehr im Weg. Premio Fuhrmann wünscht eine gute Fahrt!